AktuellMedienGästebuchLinks

Aktuell

Dienstag, 30. August 2011
ZDF Frontal21: Die leise Revolution - Sendung verpasst ?

ZDF Frontal: Die leise Revolution

" Die Zukunft des Autos führt weg vom Öl, hin zum Elektroauto.
Das Benzinauto mit Verbrennungsmotor steht vor dem Ende.
Spritpreise und Klimawandel zwingen zum Handeln "

.

Sonntag, 24. Juli 2011
Lupo mit e-drive Prototyp bei " absolut-e" in Müllheim (ungepl. Probefahrt, YouTube)

während ich im Krankenhaus lag, wurde der e-Lupo mit dem ersten e-drive-Modul der Firma "absolut-e" (Müllheim) anlässlich einer Veranstaltung überlassen.
Herr Güntert (www.nie-mehr-benzin.de/2011/07/ ) hat es als interessierter Besucher während der Veranstaltung geschafft, was ich so mit dem Veranstalter nicht abgesprochen habe, er durfte selbst "Gas geben"




.

Donnerstag, 23. Juni 2011
"e-drive", die Richtung stimmt....




.

Freitag, 3. Juni 2011
"the electric avenue" 2011 in Friedrichshafen

dieser Artikel erschien im SÜDKURIER am 03.06.2011

Die ersten 1000km hat der Hotzenblitz mit seinem modifizierten Antriebsmodul im topografisch anspruchsvollen Umfeld, ohne Probleme luftgekühlt bewältigt.
Dieses Antriebskonzept, das in dieser Konzeption, erstmals vor einem Jahr im Lupo II zum Einsatz kam, ist inzwischen auch auf hohes Interesse gestossen bei Werkstätten mit Fahrzeug-Umrüstabsichten.

Wie auf der Messe in Friedrichshafen am Stand der DHBW Ravensburg Campus Friedrichshafen ersichtlich ist, hat unser vor einem Jahr entwickeltes Antriebskonzept für den LUPO II, zwischenzeitlich auch die Professoren u. Studenten überzeugt. Das hier ausgestellte Fahrzeugmodell ist mit einer Antriebslösung ausgestattet, die dem "LINNIG e-drive"-Konzept entspricht.
Unser verwendeter Motortyp mit den gleichen Leistungsdaten, das Getriebe, die Steuerung und die Betriebsspannungsauslegung wurden übernommen.
Es bleibt spannend...






.

Mittwoch, 6. April 2011
Hotzenblitz

Hotzenblitz mit dem LINNIG e-drive im DRIVE-IN.

vorbei an den seit Jahren wiederkehrenden
e-mobilitäts

-Förderprojekten
-Veranstaltungen
-Konkressen
-Strukturstudien
-Systemanalysen
-Marktanalysen
-Simulationsmodellen

ist dieses vor 20Jahren entwickeltes e-Mobil, dessen Technik von anerkannten Expertet überragend hoch bewertet wurde, mit dem LINNIG e-drive 22 nachgerüstet worden.

Durch die Ümrüstung auf den "e-drive" mit Sperrdifferentialfunktion und elektronischer Wegrollsperre übertreffen die gewonnenen Fahreigenschaften des 15-jährigen Kultfahrzeuges sämtliche Erwartungen.

Mit Sicherheit, das war nicht die letzte Hotzenblitzumrüstung.






.

Freitag, 4. März 2011
Kultfahrzeug mit "Plugin" e-drive

Herr P. S., der Fahrzeugeigentümer und Auftraggeber war begeistert vom Ergebnis der ersten Testfahrt seines Elektroflitzers mit dem neuen "Plugin" e-drive


Nach e-Lupo-Vorbild hat Herr P. S. sein fünfzehn Jahre altes Elektro-Kultfahrzeug, zum Umbau in Auftrag gegeben.

An dieser Stelle spreche ich Herrn P. S. meinen Dank aus
für seine Initiative zur Realisierung dieser Umrüstung und für sein Vertrauen in den „Plugin“ e-drive.

Dieses Elektrofahrzeug, das keinen Umbaukompromiss darstellt,
weil es gezielt als Elektrofahrzeug konstruiert und entwickelt wurde, ist die geeignetste Demonstrationsplattform für den "Plugin" e-drive.

Das Ergebis des Umbaus ist ein bisher nicht gekanntes Fahrerlebnis e - p u r




.

Freitag, 4. März 2011
Info - Historie


Das absolute Leichtgewicht in seiner Klasse, mit seinem direkt über dem Pflasterstein liegenden Schwerpunkt, ist ein weiterer besonderst geeigneter Demonstrator für den "Plugin" e-drive.

Geeignet,
weil sich hier das gesamte Batteriepaket zwischen den Achsen unterhalb dem Radnabenniveau befindet.

Geeignet,
weil das Gewicht der Batterien im Fahrzeugboden, durch die angemessene Leistung der beiden Motoren, kompensiert wird.

Geeignet,
weil sich der kompakte Antrieb (wassergekühlt) inklusiv Motorsteuerung (wassergekühlt) mit Differentialfunktion und elektromagnetischer Wegrollsperre plus Leistungstrenner, wie massgeschneidert einfügen ließ in die bestehende Rahmenkonstruktion.

Geeignet,
weil durch den Einbau des e-drive, keine nennenswerten Veränderungen im Umfeld vorgenommen werden mussten.





.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden